titel_b2b
blockHeaderEditIcon

Beraterin für B2B-Produkt­management
Business Coach

haeder_blog
blockHeaderEditIcon
blog_ingrid_motyka_produktmanagement_coaching_seminare

Sie wollen einen grafischen Überblick über die geplante Entwicklung Ihres Produkt-Portfolios erarbeiten? Dann ist hierfür das Tool einer Product-Roadmap genau das Richtige.

Die Product-Roadmap zeigt auf einen Blick auf, wie Sie als Produktmanager Ihr Produktportfolio in den nächsten Jahren weiterentwickeln wollen. Sie verdeutlicht, welche Produkte wann eingeführt, welche Produkte wann und wie weiterentwickelt und welche Produkte wann aus dem Markt genommen werden sollen. Road Maps können mit Hilfe von Softwareprogrammen einfach erstellt werden (hier ein Beispiel von ProductPlan).

Der Nutzen einer Road Map für mich als PM ...

Die Product-Roadmap dient zum einem Ihnen als PM, einen guten Überblick über die Weiterentwicklung Ihres Portfolios zu haben. In der Roadmap sind alle Ihre Überlegungen zum Portfoliomanagement Ihres Portfolios übersichtlich dargestellt. Das schafft Klarheit und zeigt den Fokus Ihrer Arbeiten auf. 

.... und für das Unternehmen

Zum anderen dient die Product-Roadmap als Diskussionsgrundlage mit anderen Funktionen im Unternehmen. Mit Hilfe Ihrer Roadmap zeigen Sie der Unternehmensleitung ganz klar auf, wie Sie gedenken, Ihr Produkt-Portfolio im Sinne der Unternehmensziele weiter zu entwickeln. Wird Ihre Roadmap im Rahmen der strategischen Planung abgesegnet, so dient sie Ihnen als Leitfaden und Rückendeckung für die Umsetzung Ihrer Produktstrategien. Sie dient aber auch den anderen Funktionen wie F&E, Marketing, Vertrieb und Produktion als Hintergrund für deren Ressourcen-Planung. Product-Roadmaps erhöhen so die Transparenz und Klarheit in Bezug auf die Weiterentwicklung des Produkt-Portfolios und dienen damit den  internen Abstimmungsprozessen.

... für die Kunden 

Auch gegenüber den Zielgruppen und Kunden kann eine klare Product-Roadmap hilfreich sein. Die Kunden gewinnen die Sicherheit, dass die Produkte weiterentwickelt werden und können sich frühzeitig darauf einstellen. Will man nicht zu viele Informationen über die Portfolioentwicklung an den Markt geben, so können Roadmaps mit unterschiedlicher Detaillierung für den internen und externen Gebrauch erarbeitet werden.

Von der globalen Road-Map zu regionalen Road-Maps

Die globale Road-Map kann in Zusammenarbeit mit den wichtigsten A-Ländern in regionale Road-Maps umgesetzt werden. Gemeinsam wird erarbeitet, wie sich das Portfolio in den jeweiligen Ländern/Regionen entwickeln soll. In manchen Ländern macht es Sinn, bestimmte Produkte erst später oder gar nicht einzuführen, andere dafür länger leben zu lassen und nur bestimmte Varianten vor Ort anzubieten. All dies kann in den regionalen Road-Maps grafisch zusammengefasst werden.

Es gibt eine Vielzahl von Software-Tools, die die Erstellung einer Roadmap unterstützen. Softwaretools, die nur für die Erstellung von Roadmaps dienen sind z.B. ProdPad oder ProductPlan. Für Powerpoint gibt es die Erweiterung über Office Timeline.

Eine Product-Roadmap ist somit für den Produktmanager das zentrale Tool, um sein Portfolio zu managen und seine Produktstrategien für andere sichtbar zu machen.

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Xing
Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

*