*
blog_haeder
blockHeaderEditIcon
 

Was gilt es bei der Neueinführung einer Produktmanagement-Organisation zu beachten? Die Neueinführung von PM im Unternehmen bedeutet weit mehr als die Umorganisation einer Abteilung. Die zu beantwortenden Kernfragen sind, welchen Mehrwert das PM für das Unternehmen bringen soll - und welche Voraussetzungen dazu geschaffen werden müssen

Mehrwert des Produktmanagements gemeinsam erarbeiten 

Darüber sollte das Managementteam ein gemeinsames Verständnis haben. Startpunkt jeder Neueinführung eines PM-Teams muss daher ein Workshop sein, in dem das gesamte Managementteam Antworten findet auf die Fragen:

  • Welchen Mehrwert soll das PM für unser Unternehmen bringen?
  • An welchen Zielen soll das PM gemessen werden?
  • Wo soll das PM im Unternehmen aufgehängt werden? Welche Positionierung soll es im Unternehmen haben?
  • Welche Voraussetzungen sind zu schaffen, damit das PM wirklich strategische Impulse liefert und nicht zum Kümmerer für seine Produkte verkümmert?

Erst wenn über diese Fragen Einigung besteht, können die nächsten Schritte angegangen werden. Da die Produktmanager mit allen Fachabteilungen zu tun haben und dort marktorientiert die Belange ihrer Produkte vertreten, ergibt sich daraus eine neue Rollenverteilung an den Schnittstellen. Für die Fachabteilungen bedeutet dies, dass das PM in bestimmte Entscheidungen einbezogen werden muss, will man - was der Sinn des PM ist - diese markt- und zielgruppenorientiert ausrichten. 

Methodische Qualifikation der Produktmanager stärken 

Daher müssen im nächsten Schritt die PMs - falls sie aus dem eigenen Haus sind - zunächst geschult werden in Bezug auf ihrer neue Rolle insbesondere an den Schnittstellen sowie auf notwendige Tools wie die Erarbeitung von Marktanalysen, Business-Plänen, Arbeit mit Controllingkennzahlen. Neben dieser fachlichen Schulung benötigen die PMs auch Softskills wie Moderations-und Präsentationstechniken, Umgang mit Konflikten etc.

Kommunikation ins Unternehmen

Parallel dazu ist es wichtig, die Organisation über den Nutzen, Mehrwert und die Rolle der PMs zu informieren. Dies sollte im besten Fall über die Geschäftsleitung erfolgen. Wichtig ist es, dass der ganzen Organisation klar ist, warum PM eingeführt wird und welchen Beitrag es für den Erfolg des Unternehmens leistet.

Prozessüberarbeitung und Schnittstellenklärungen

Nachfolgend sind wichtige Prozesse wie z.B. der Neuproduktentwicklungsprozess und der Strategieprozess zu überarbeiten, um die Rollen- und Aufgabenverteilung zwischen den PMs und den Abteilungen neu zu vereinbaren. Hierzu sind Schnittstellenworkshops sinnvoll, die die Verantwortung und Aufgabenverteilung für diese Prozesse neu regelt.

Unterstützend zur Neugestaltung der Prozesse sind wichtige Entscheidungsvorlagen und Dokumente einzuführen wie z.B. Lasten-/Pflichtenheft, Business-Pläne für Neuproduktentscheidungen, Produkt-Marketing-Pläne für die Vermarktung schon eingeführter Produkte etc. 

Begleitend dazu sind die Fortschritte bei der Einführung des PM-Teams regelmäßig zu überprüfen und bei Bedarf geeignete Schritte zur Nachjustierung zu ergreifen. 

In der Regel dauert es 2-3 Jahre, bis eine PM-Organisation ins Laufen kommt und erste Erfolge spürbar und in Zahlen messbar werden. 

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Xing
blog_kontakt_footer
blockHeaderEditIcon

Kontakt


Profil_blog
blockHeaderEditIcon

Profil


produktmanagement_motyka_blogMir ist der persönliche Kontakt, Wertschätzung und gegenseitiges Vertrauen in der gemeinsamen Arbeit sehr wichtig. Ich habe großen Respekt vor dem, was jeder Mensch individuell an Stärken und Fähigkeiten mitbringt – und was in Unternehmen erarbeitet und geschaffen worden ist.

Als Expertin für den Aufbau und die Weiterentwicklung von Produktmanagement-Organisationen im B2B-Umfeld pflege ich mit meinen Kunden einen vertrauensvollen, sehr persönlichen Umgang, der auf gegenseitigem Respekt und Wertschätzung basiert.
 
Ich beziehe die betroffenen Mitarbeiter in die Erarbeitung neuer Wege mit ein, denn nur so kann neues Wissen mit vorhandenen Fähigkeiten und Strukturen im Unternehmen verbunden – und damit umgesetzt werden.

Blog_uebersicht
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail